Dominik-Brunner-Realschule Poing | Seerosenstr. 13a | 85586 Poing | Tel. 08121 25 47 89 0

Sprechzeiten nach Bedarf

Lebens- und Arbeitsbedingungen der Eltern
Die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Eltern unserer Schülerinnen und Schüler sind oftmals sehr unterschiedlich. Davon abhängig sind auch die Zeiten, in denen wichtige Gespräche mit der Schule sinnvoll und in einem ruhigen Rahmen stattfinden können. Wir nehmen das aufmerksam zur Kenntnis und reagieren darauf – für unsere Schülerinnen und Schüler und natürlich für Sie als Eltern!

Unser Angebot: Sprechstunden nach Bedarf
Wir gehen daher nun bereits im dritten Jahr den Weg, dass wir statt zeitlich fixierter „Sprechstunden“, wie man es gewöhnlich an Schulen vorfindet,  flexible Sprechzeiten in der Schule bzw. per Telefon anbieten.

Kontaktaufnahme via E-Mail
Dazu nehmen die Eltern bei Bedarf über E-Mail oder Telefon (ersatzweise auch über das Sekretariat) zur jeweiligen Lehrkraft auf, die dann mit den Eltern einen individuellen Gesprächstermin vereinbart. Viele wichtige Gespräche, das zeigt unsere Erfahrung, kommen dadurch schneller zustande und könne oftmals schon per Telefon geklärt werden. Das spart Ihnen und uns im Einzelfall auch unnötige Wege. Wir führen dies bis auf Weiteres fort, solange wir gemeinsam mit Ihnen als Eltern weiterhin gute Erfahrungen damit machen und freuen uns natürlich jederzeit über Ihr Feedback dazu!

Unsere E-Mail-Adressen können SchülerEltern und Partner der Realschule verwenden. Es dient z.B. der Kontaktaufnahme, kann zur Terminvereinbarung oder auch zur Übersendung von Dateien verwendet werden. Jedoch können und möchten wir Beschwerden per E-Mail nicht bearbeiten. Nehmen Sie dazu bitte direkt Kontakt zu den betreffenden Personen auf und beachten Sie unseren bewährten Lösungswegweiser.

Ablauf der Nachrichten-Übermittlung
Alle Nachrichten werden direkt an die von Ihnen gewünschte Person gesendet, die dann Kontakt zu Ihnen aufnimmt. Falls eine Lehrkraft krank oder auf Fortbildung ist, kann sich die Antwort verzögern. Wenden Sie sich in dringenden Fällen bitte an das Sekretariat. Um Missbrauch vorzubeugen bzw. nachzuverfolgen wird in der Nachricht an uns auch Ihre persönliche und eindeutige IP-Adresse übermittelt.

Miteinander reden ist oftmals der beste Weg
Am liebsten ist uns dann aber doch immer das persönliche Gespräch, denn E-Mail sind nun mal etwas Technisches und Unpersönliches. Zudem kann man auch bei E-Mails einiges falsch machen. Wir haben aufgrund unserer Erfahrung einen kleinen E-Mail-Knigge zusammengestellt.