Dominik-Brunner-Realschule Poing | Seerosenstr. 13a | 85586 Poing | Tel. 08121 25 47 89 0

Sozialkunde? Was ist das für ein Fach?

Dem Selbstverständnis nach handelt es sich beim Unterrichtsfach Sozialkunde um DAS Leitfach der politischen Bildung an der bayerischen Realschule. Eine bloße Reduzierung auf den Begriff des „Politikunterrichts“ wird dem Fach jedoch nicht gerecht, da sich die Jugendlichen anhand möglichst aktueller Beispiele neben politischen Inhalten auch mit sozialen Zusammenhängen auseinandersetzen. Auf der Grundlage dieser Themen beabsichtigt der Sozialkundeunterricht, den Schülerinnen und Schülern ein demokratisches Wertebild zu vermitteln. In der Jahrgangsstufe 10 ist das Fach Sozialkunde für alle Schülerinnen und Schüler verpflichtend. Es ergänzt das wirtschaftswissenschaftliche Profil unserer Schule um sozialwissenschaftliche Aspekte.

Lena Stolze, im „Mädchenparlament“
Lena Stolze, im „Mädchenparlament“

Warum Sozialkunde wichtig ist:

  • Mündige Bürger/Schüler sind in der Lage, sich selbst eine Meinung zu bilden.
  • Dazu brauchen sie aber Informationen.
  • Jeder hat das Recht auf seine eigene Meinung, muss aber auch
  • bereit sein, die Meinung anderer anzuhören.
  • Die eigene Meinung muss man begründen können, damit andere sie nachvollziehen können.
  • Das Zusammenleben mit anderen erfordert die Einhaltung von „Spiel“-Regeln.
  • Regeln können in einer Gemeinschaft nur gemeinsam formuliert werden bzw. geändert werden.

Als politisch interessierter Mensch ist es wichtig, über seinen Tellerrand hinauszuschauen und einen Blick hinter die Kulissen der Politik zu werfen. Aus diesem Grund möchten wir das Klassenzimmer verlassen, um uns im Rahmen des „Lernort Staatsregierung“ Politik vor Ort anzuschauen. Einmal selbst in die Rolle eines Politikers schlüpfen!

Aktuelles

 Sylvie Schnaubelt