Dominik-Brunner-Realschule Poing | Seerosenstr. 13a | 85586 Poing | Tel. 08121 25 47 89 0

Junge Forscher

Wahlfach „Junge Forscher“ – Experimente für neugierige Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Jahrgangsstufe

Auch dieses Schuljahr haben Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Jahrgangsstufe wieder die Möglichkeit zu entdecken, was „Naturwissenschaft“ eigentlich bedeutet und wo sie uns auch im Alltag begegnet.

Im Bereich Chemie werden verschiedenste Experimente durchgeführt.  Auf den Fotos kann man zum Beispiel das Destillieren von Alkohol mit sogenannten „Microscale“-Apparaturen sehen.


MEI_JuFo_Chemie 2MEI_JuFo_Chemie 1

MEI_JuFo_Biologie 2

MEI_JuFo_Biologie 1


In Mathematik führen die Schülerinnen und Schüler mathematische Experimente und Basteleien durch, die ihnen einen spielerischen und praxisorientierten Zugang zur Mathematik vermitteln. Mit Hilfe eines selbst gebauten Astrolabiums konnte beispielsweise die Höhe des Schulhauses bestimmt werden (siehe Fotos).MEI_JuFo_Mathe 2

Im Bereich Biologie haben die Schüler mithilfe des Mikroskops menschliche, pflanzliche Zellen und Einzeller untersucht, sowie das für das bloße Auge verborgene Leben im Teichwasser erlebt. Hierbei haben die Naturdetektive eigene Präparate hergestellt, diese untersucht und naturwissenschaftlich gezeichnet. Am Ende ihrer Mikroskop-Ausbildung wurde ihr erworbenes Wissen durch einen Mikroskopführerschein festgehalten. Neben dem Mikroskop haben die Schüler auch mit Binokular, Lupe und Präparierbesteck gearbeitet.

Nach der Präparation eines Knochenfisches bei dem die Schüler den fachgemäßen Umgang mit Pinzette, Schere und Skalpell erlernten, wurde die Anpassung an den Lebensraum Wasser erarbeitet. Es folgten Versuche mit der Schwimmblase (Hydrodynamischer Lift) und zur Stromlinienform von Fischen mit Knetmodellversuchen.

Biologie 01

Auch der Lebensraum Luft wurde anhand der Vögel untersucht. Der Aufwind und Flugeigenschaften mit einer Vogelfeder, die Flugeigenschaften durch verschiedenen Papierflieger erprobt. Hierbei zeigte sich, dass Vögel als Vorbild für die Luftfahrt dienen. Aber auch bei Pflanzen findet man aerodynamische Formen, wie beispielsweise bei den Flugeinrichtungen von Früchten und Samen. Auch Flugsamen dienen als Vorbilder für Flugobjekte, das die Jungen Forscher anhand selbstgebastelter Schraubenflieger entdeckten.

Biologie02

Des Weiteren wurde in verschiedenen Stationen Luft (Luftzusammensetzung, Luftdruck, eingeatmete vs. ausgeatmete Luft) untersucht. Hierbei wurden die Atemgase Kohlenstoffdioxid und Sauerstoff nachgewiesen.

Bei den Untersuchungen wird das Interesse der Schüler an Naturphänomenen geweckt und sie erlernen handlungsorientiert den Umgang mit naturwissenschaftlichen Gerätschaften und Materialien. Das Herstellen und genaue Auswerten von mikroskopischen Präparaten ist oft sehr zeitaufwändig und erfordert mehr als eine Unterrichtsstunde. Das Abbilden der Objekte fördert intensives Beobachten und Verständnis. Auch schnell bewegte Objekte (Pantoffeltierchen) können „eingefroren“ dargestellt werden. Hierbei war die Begeisterung der jungen Forscher besonders groß.

 

MEI_JuFo_Mathe 1

Lisa Meier, Mareike Neupert und Andreas Krieg